Ausbildung

Die Basis unserer Pferdeausbildung bildet die Arbeit an der Hand. Dazu gehört, das Führen und die Longenarbeit.

Das Pferd soll den Reiter auch am Boden respektieren, da es manchmal unumgänglich ist das Pferd zu führen, z.B. auf die Weide, beim Hufschmied, beim Vetcheck oder wenn das Pferd aus Krankheitsgründen über einen längeren Zeitpunkt Schritt gehen muss.


Die Longierarbeit ist zum Anreiten einer der wichtigsten Punkte. Das Pferd soll lernen auf den Reiter/Longenführer zu reagieren/agieren und ihm zu vertrauen. Dies schafft die Basis für eine Partnerschaft und somit wird der Turnierbesuch zum Kinderspiel.


Beim Verladen und Hängerfahren legen wir Wert darauf, dass die Pferde es spielerisch lernen zusammen mit einem älteren Kollegen. Da kommt eines unserer Ponys ins Spiel sie, ist unsere Trumpfkarte/Begleitung in der Ausbildung und auf dem Turnier. Sie sind sich ihrer Wichtigkeit auch bewusst, haben wir manchmal das Gefühl.